Auch wenn ich den Brave Browser erst seid wenigen Stunden einsetze, so hat er das gewisse etwas um mein neuer Favorit unter dem Browserhimmel werden zu können. Auch wenn es für den Brave Browser derzeit wenige Erweiterungen und Plugins gibt, bedeutet dies nicht, das man mit ihm nichts anfangen kann. Von der Bedienung her gesehen, erinnert der Brave Browser einwenig an den Yandex Browser.,

brave-browser

Aber der Brave Browser ist eine perfekt gelungene Mischung aus allen möglichen Browsern und dazu noch flink wie ein Wiesel ohne hierbei den Datenschutz zu vernachlässigen. Bereits integriert ist ein Werbeblocker sowie ein Antitracking Schutzmechanismus. Ein weiterer Vorteil ist, das der Brave Browser dem Nutzer nicht mit “ diese Webseite ist unsicher “ oder “ diese Verbindung ist nicht sicher „.nervt.  Allerdings fragt auch der Brave Browser jedes mal nach, ob zum Beispiel die Suchmaschine von Google und Co meinen Standort erfahren darf. Wem diese Funktion nervt, kann diese in den Einstellungen deaktivieren.